Suche
  • Stefan Schödel

3 GRÜNDE WARUM PASTOREN UNSER TAUFBECKEN LIEBEN

Ja, es ist wirklich wahr! Und eigentlich nicht schwer zu glauben - Gemeinden lieben unser Taufbecken. Nachstehend meine drei Hauptgründe, warum das Baptizo viele Pastorenherzen höher schlagen lässt.

Natürlich ist diese Liste der schier endlosen Vorzüge nicht erschöpfend :) Darum geht es aber auch gar nicht. Die Punkte unten sind mir einfach besonders wichtig, da an diese der ein oder andere wahrscheinlich noch nicht gedacht hat.


# 1: Es ist kein Planschbecken


Stichwort "floridablau". Jeder kennt den typischen Farbton in der Poolindustrie, der sich gerne mit aufgeblasenen Seepferdchen schmückt. Bei diesem Anblick denke ich vor allem an Spiel, Spaß und Kindergeburtstag. Doch möchte man diese und ähnliche Emotionen gerne mit einer so wichtigen und einmaligen Handlung in Verbindungen bringen? Die Bedeutung von floridablau ist für mich eindeutig belegt - und zwar nicht passend zum Charakter der Glaubenstaufe. Das ist der Hauptgrund warum wir für unser Taufbecken bei zwei anderen Spezialfarben fündig geworden sind. Während der hellblaue Liner das Baptizo auch verstärkt authentisch nach blauem Wasser aussehen lässt, weckt er jedoch keinerlei Bezug zu einem Kinderspielzeug. Für ein farblich starkes Marken- oder Bühnenbild gibt es auf der anderen Seite den hellgrauen Liner als optische Alternative, welcher sich perfekt in euer Farbkonzept integrieren lässt.

Rund 60 % aller Kunden entscheiden sich übrigens für die Farbe hellgrau, der Rest für hellblau.

# 2: Es hat keine Treppe


Auch wenn es es eher zufällig gewählt wirkt, die Höhe des Beckens von 66 cm ist ein langjähriger Errfahrungswert mit echten Vorteilen für euch. Die Höhe ist einerseits ausreichend um Personen leicht und vollständig unterzutauchen und auf der anderen Seite können (auch Senioren) gerade noch so über den Beckenrand steigen. Wäre das Becken höher bräuchte man eine weitere Treppenstufe außen und innen oder gar eine Leiter. Während die Treppenstufe innen im wahrsten Sinne des Wortes "bleischwer" sein müsste und sogar lebensgefährlich für die Wasserfolie sein kann, ist eine mobile Leiter bei dieser Höhe wirklich alles andere als sicher - sie ist eng, wackelig und hoch. Das widerspricht außerdem dem zugrunde liegenden Konzept unseres Produkts. Zu zusätzlichen Teilen, Gewicht und Gefahren sagen wir ganz klar: Nein.


# 3: Es ist nicht festgemauert


Springt der Gasboiler heute an? Wer hat wieder all diese Instrumente und Kisten im Taufbecken gelagert? Sind 5000 Liter schon Wasserverschwendung? Über diese und ähnliche Fragen haben wir uns zu früheren Zeiten (mit einem gefliesten Becken) lange genug den Kopf zerbrochen. Im Boden der Bühnenecke versteckt war es dazu noch schwer einsehbar.

Keine Chance für alle Gäste "den Moment" zu sehen.

Da lieber vornehm auf dem Platz sitzen und die anderen die Köpfe recken lassen? Ähm, gut dass diese Zeiten vorbei sind. Hinzu kommt die Flexibilität. Ist die Möglichkeit nicht herrlich, die Action auch spontan in den Innenhof oder die angrenzende Wiese zu verlegen? Oder das Setting im Gottesdienst nach und nach zu optimieren und zu variieren? Und was wenn die Räumlichkeiten zu klein werden? Wir bleiben dabei: Jede Gemeinde mit neutestamentlicher DNA braucht am besten eine flexible Möglichkeit zur Wassertaufe!


Fazit

In einem Satz: Angemessen geniale Optik trifft auf optimale Funktionalität, gepaart mit überragender Flexibilität. Wenn auch dein Herz jetzt höher schlägt, darfst du mich gerne kontaktieren oder auch unseren Newsletter abonnieren. Gerne kann ich dir auch noch weitere Bilder in Action der ein oder anderen Variante auf Anfrage zuschicken!


Dir hat der Artikel gefallen? Du hast Fragen oder Anregungen für uns? Hier kannst du uns kontaktieren oder auch direkt die Kommentarfunktion unten nutzen. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen